JADES24.com
Gerry Weber Banner 120x600
Damen 120x600

Young & Wild

Martin Mißfeldt - Moderne Malerei und Ölgemälde

Moderne Malerei - Moderne Kunst\n Martin Mißfeldt, also ich, (* 14.09.1968) bin Künstler, Konzepter und Blogger. Die Website martin-missfeldt.de zeigt meine Bilder und Gemälde. Ich male und zeichne mit Ölfarbe, Gouache, Aquarell, Tusche und digital: Zeichnungen, Illustrationen, Aquarelle, Gouache, Ölgemälde, Ölbilder, Portraitmalerei, digitale Malerei, Infografiken und vieles mehr.\n \n Seit 1985 habe ich viele, teilweise sehr verschiedene Bilder gemalt und gezeichnet. Diese Homepage zeigt Beispiele: 516 Bilder und 965 Bild-Details, die die Spuren des Malprozesses zeigen. Ich habe von 1988 - 1994 bildende Kunst bei Georg Baselitz an der Universität der Künste Berlin studiert. Sonst findet man mich noch auf youTube - Twitter - Facebook - Google+ Viel Vergnügen...\n \n Malprozess Videos (Speedpaintings)\n Einige Videos, die den Malprozess zeigen. Mehr darüber siehe Speedpaintings\n \n Was ist Moderne Kunst?\n Um die richtige Definition von Kunst ringen Künstler, Kunsthistoriker und Kunstwissenschaftler schon seit Jahrzehnten, wenn nicht seit Jahrhunderten. Soviel ist klar: Kunst ist das Ergebnis eines menschlichen kreativen Prozesses. Sie manifestiert sich in aller Regel in einem Werk: einem Kulturprodukt. In vielen Fällen ist dieses Produkt auch handelbar. Das heißt, das Kunstwerk ist käuflich - Kunst ist eine Ware. Selbst großformatige Wandbilder, die eigentlich unverkäuflich zu sein scheinen, taugen als Kunstwerke. Und hier kommen wir wieder zur Ausgangsfrage: Kunst ist, was als Kunst gekauft wird. Wir leben in einer Zeit, in der es keinen allgemeingültigen Kunststil mehr gibt, keine übergeordneten Kunstvisionen, noch nicht einmal gemeinsame Kunstströmungen. Kunst ist eben, was als Kunst verkaufbar ist. Mehr über die Entwicklung des künstlerischen Selbstverständnisses siehe Albrecht Dürer.\n \n Wer ist ein Künstler?\n Joseph Beuys hat einst behauptet: "Jeder ist ein Künstler!" Vielleicht war das mal so, aber vermutlich eben deshalb interessiert dieser künstlerische Ansatz niemanden mehr. Die Frage lautet: was ist zuerst da: die Kunst oder der Künstler? Wenn Kunst das ist, was als solche verkaufbar ist, dann ist ein Künstler eben derjenige, der (oder die natürlich) Werke produziert, die andere unter dem "Label" Kunst kaufen mögen. Es ist also nicht so, dass sich die Kunst vom Kunstschaffenden ableitet, sondern umgekehrt: Künstler ist, wessen Werke als Kunst rezipiert werden. Man hat es als Künstler jedoch ein Stück weit in der Hand, diesen Rezeptionsprozess zu beeinflussen. So sollte man sich stets im Kunst-Kontext verorten und die entsprechenden Informationen bereit stellen.\n \nAbstrakte Malerei von\n Martin Mißfeldt\n Malerei ist zunächst ganz einfach das Auftragen von Farbe auf einen Bildgrund. Damit die Malerei als "Königsdisziplin" der bildenden Künste auch handelbar ist, werden künstlerisch gemalte Bilder häufig auf Bildträger gemalt, zum Beispiel mit Ölfarbe auf Leinwand. Vor allem großformatige Gemälde und Wandbilder werden seit der klassischen Moderne (Kunstepoche) als Kunstwerke akzeptiert. Malerei im künstlerischen Sinne, so wie ich sie verstehe, unterliegt dabei keinen erzählerischen oder illustrativen Vorgaben. Die Malerei ist frei.\n\r\nQuelle Auszug Text:\n\r\nhttp://www.martin-missfeldt.de/\n\r\nQuelle Foto Beispiel:\n\r\nPixabay\n\r\n\n \n  \n \n \n  \n \n

\n



Bewertung:

Kommentar schreibenKommentare (0)
Noch keine Kommentare vorhanden.




Video anzeigen